StartseiteVeranstaltungenFortbildungen & Termine

Alle Fortbildungen & Termine

Achtung:

Wenn Sie sich über unserer Hompepage anmelden, stellen Sie bitte aus versicherungsrechtlichen Gründen sicher, dass Ihre Schulleitung über die Anmeldung informiert ist und dass Sie einen Dienstreiseantrag beim zuständigen Vorgesetzten genehmigen lassen.

 

Alle Veranstaltungen, deren Beginn bereits verstrichen ist, werden in der Liste unten nicht mehr angezeigt.

Das gesamte Fortbildungsprogrammals

PDF zum Download:

» 1. Halbjahr 20/21

» Anmeldeformular

Gitarrenkurs für Anfänger

Gitarre spielen lernen mit Chorälen, Gospels und neuen geistlichen Liedern für Gottesdienst und Unterricht.

jeweils montags, 1700 -1800 Uhr

05. Oktober 2020

19. Oktober 2020

02. November 2020

09. November 2020

16. November 2020

23. November 2020

30. November 2020

07. Dezember 2020

14. Dezember 2020

21. Dezember 2020

11. Januar 2021

18. Januar 2021

Mehrgenerationenhaus
Hunnenstr. 12, 74613 Öhringen

Workshop | alle Schularten, Konfirmandenunterricht, Pfarrer, Erzieherinnen, Sonstige, Religionspädagogen

Referent:

Liedermacher Daffy,

Dr. Winfried Dalferth, Dekan i.R.

Leitung:

Jörg Spahmann, Evang. Schuldekan Öhringen

Steffen Bäuerle, Studienleiter Öhringen

Dr. Winfried Dalferth ist passionierter Gitarrenspieler und Liedermacher. Er wirkte an zahlreichen Produktio-nen und Veröffentlichungen im Bereich der populären Kirchenmusik mit. Ihm liegt am Herzen, dass in Ge-meinde und Religionsunterricht auch weiterhin gesun-gen wird. Er engagiert sich dafür, dass Lieder mit einfa-chen Mitteln auf der Gitarre begleitet werden können. Mehr erfahren Sie auf: http://www.daffy3000.de/


Sie lernen:

  • in einer Kleingruppe von max. 12 Teilnehmer
  • welche Gitarre zu Ihnen passt (Klassik-, Western-, Konzert-, Elektro-, Folk-, Jazz-, Wandergitarre (Instrumentenkunde)
  • wenige, unverzichtbare Griffe
  • ausführlich mit dem Kapodaster umgehen
  • Gitarrensaiten kennen und unterscheiden
  • die Gitarre stimmen
  • sehr, sehr viele praktische Tipps kennen
  • in der Tradition des Folkblues, nicht der klassi-schen Gitarre

 

Sie üben mit vielfältigen Hilfen:

  • Kursbuch Gitarre (der AG Musik in der Evang. Jugend – AGM)
  • Tabellen und Schaubilder
  • Hinweise auf hilfreiche Webseiten
  • Handy-Fotos für komplizierte Griffe
  • Handy-Aufnahmen von Lernliedern

 

Die Lernlieder sind vorwiegend aus:

  • Kommt und singt, Liederbuch für die Jugend, Evang. Gesangbuch, Kath. Gotteslob,
  • Thuma Mina: internat.-ökumen. Liederbuch
  • Das Liederbuch (Buch & Musik, ejw)
  • dem Bereich Gospels und Spirituals

 

Sie erhalten Basiswissen über Verstärkeranlagen in Kirchen und Kofferverstärker für Schulfeste:

  • Kleine, kräftige Kofferverstärker
  • billige und wertlose Sonderangebote
  • vielseitig einsetzbare Kleinverstärker

 

Sie begegnen:

  • technischen Hilfen zum Singen und Spielen
  • der richtigen Verwendung eines Mikro’s
  • Fingerpicks zur Optimierung des Spiels
  • dem Spielen mit dem Plektrum
  • der Vielfalt an Gitarrensaiten
  • der Frage: Wie transportiere und lagere ich eine Gitarre falsch

 

Zielgruppe:

➔ Der Kurs richtet sich an alle Religionslehrenden, die motiviert sind Gitarre spielen zu lernen.
➔ Es werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt (Notenkenntnis hilfreich, aber nicht nötig).
Was Sie beitragen:
➔ Bitte informieren Sie sich über Ihren Gitarrenlehrer, bevor Sie sich auf ihn einlassen: www.daffy3000.de
➔ Wir erwarten, dass Sie wenig üben, aber fast täglich (20min.)

 

Was Sie selbst mitbringen müssen:

➔ Gitarre (ggf. anfangs ausleihen)
➔ Ringbuch A4 schmal, zweifach-Lochung
➔ Stimmgabel, Stimmgerät, Stimm-App
➔ Ersatzsaiten (ggf. UE Saitenlehre abwarten)
➔ Terminkalender!
➔ Gute Laune

 

Bitte kaufen Sie nicht vorschnell eine Gitarre oder Zubehör. Leihen Sie bitte erst eine Gitarre, evtl. von der Schule, aus und warten die Beratung im Kurs ab.

Anmeldung: bis 23.10.2020

Anmeldefrist verlängert!

Werkkurs zur Herstellung eines Beduinenzelts

für Biblische Erzählfiguren ("Egli")

Samstag, 24.10.2021

900 - 1800 Uhr

Evang. Gemeindehaus Affaltrach
Weiler Str. 4, 74182  Obersulm

Workshop | alle Schularten

Asta Heine

Nicole Lang

Die meisten Menschen, die uns im AT begegnen waren Beduinen und Nomaden. Mose, Abraham, Isaak und Jakob - sie wohnten in Zelten, zogen von Ort zu Ort, von Weideplatz zu Weideplatz. Ihre gesamte Habe trugen sie mit sich. Reichtümer waren ihre Tiere - allen voran Schafe und Ziegen! Sie betrieben Ackerbau in bescheidenem Ausmaß. Die Gesetze der Wüste waren streng und der Ehrenkodex der Bewohner hoch! Dieser Welt wollen wir in unserem Kurs begegnen.

Nach einer Einführung ins Wüstenleben fertigen wir ein Beduinenzelt, bauen es auf und richten es ein. Auch Zubehör für das Leben im Zelt werden wir herstellen, z.B. eine Babywiege, einen Wassersack, eine Kornmühle....

Anmeldung: bis 16.10.2020

Die Kursgebühren und Materialkosten betragen 60,00 €. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie erhalten Bescheid, ob Sie an dem Kurs teilnehmen können. Bitte bringen Sie sich für den Tag Verpflegung mit.

Aufbaukurs Kurzgespräch - mit Geschichten, Bildern und Symbolen arbeiten

Das Kurzgespräch in Beratung & Seelsorge

Montag, 26. Oktober 2020, 9:00 Uhr bis

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 17:00 Uhr

Evang. Tagungsstätte Löwenstein
Altenhau 57, 74245 Löwenstein

Seminar | alle Schularten, Pfarrer, Erzieherinnen, Sonstige, Religionspädagogen

Referent/-in:

Britta Möhring, Pfarrerin, Lehrtrainerin der AgK

Steffen Bäuerle, Rel.-Päd., Trainer i.A. der AgK

Leitung:

Steffen Bäuerle, Studienleiter ÖHR

Beim Aufbaukurs werden die im Grundkurs erworbenen Fähigkeiten Schritt für Schritt erweitert und vertieft. Der Fokus liegt im Aufbaukurs auf der Arbeit mit Bildern und Symbolen. Dies kommt zur Anwendung in praktischen Übungen. Teilnahmevoraussetzung für den Aufbaukurs: Ein erfolgreich abgeschlossener Grundkurs im Kurzgespräch. Der Kurs findet in Kooperation mit der Evang. Tagungsstätte Löwenstein statt.

 

Kosten: Verpflegung & Kursgebühr 162,00 €

Übernachtung: im DZ 72,00 €, im EZ 114,00 €

Weitere Infos: steffen.baeuerle@elkw.de

Anmeldung: www.e-tl.de oder info@e-tl.de

Anmeldung: bis 12.10.2020

Krisen mit Resilien bewältigen

Wie können wir uns und unsere Schülerinnen und Schüler stärken?

Dienstag, 17. November 2020

1400 - 1700 Uhr

Heinrich-Fries-Haus
Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn

Seminar | alle Schularten

Referentin:

Anja Paulmann, Psychologin, Wiesbaden

Leitung:

Elisabeth Ott, Kath. Schuldekanin HN

Die Covid-19-Pandemie hat unse­ren Alltag auf unterschiedliche Art und Weise ge­prägt. Besonders der Lockdown ver­änderte den Alltag massiv. Durch die Schulschließung hatten Kinder und Jugendliche lange Zeit keine außerfamiliären sozialen Kontakte und wenig persönliche Begegnungen und nach der Wiederaufnahme des Unterrichts nur in begrenzter Form.

 

Dieser Einschnitt wurde von den SchülerInnen mehrheitlich als Stressor erlebt, der oftmals auch zu weiteren Konflikten und Krisen führte. Bei der Bewältigung dieser Auswirkungen tragen Eltern und Lehrende eine besondere Verantwortung.

 

Basierend auf dem Konstrukt der Resilienz wird im Seminar dargestellt, welche Auswirkungen Schüler-Innen erlebt haben, was ihnen geholfen hat und welche un­terstützenden Maßnahmen Lehrende geben können. Außerdem wird Raum für eine gemein­same Diskussion und Reflexion sein. Anja Paulmann ist Psychologin und wird die Fortbildung mit ihrer Tochter Luna (15 Jahre) gestalten.

Infos zum Veranstaltungsort:

Es bestehen Parkmöglichkeiten im Experimenta-Parkhaus.

Anmeldung: bis 10.11.2020

Diese Veranstaltung finde evtl. Online statt!

Die Bibel entdecken mit Stift und Papier

Bibel Kreativ

Mittwoch, 9. Dezember 2020

1430 - 1700 Uhr

Heinrich-Fries-Haus
Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn

Workshop | alle Schularten

Referentin: Beate Schmid, Gemeindereferentin mit Schuldienst, Gundelsheim

Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

"Vom Kopf über die Hand direkt ins Herz" so könnte eine Erfahrung lauten, die man beim kreativen Arbeiten mit einem Bibeltext machen kann. Gedanken und Aussagen eines biblischen Textes werden mit verschiedenen Materialien dargestellt und dadurch vertieft. Kalligrafie, Farben, grafische Zeichen, Stempel, Stanzen oder anderes wird genutzt, um Wichtiges im Text sichtbar zu machen. Diese Vorgehensweise erfordert keine Grundkenntnisse und ist für jeden geeignet.


"Aber ich bin doch gar nicht kreativ" gibt es hier nicht! Jeder bringt auf seine eigene Weise die momentanen Gedanken und Gefühle zu Papier. Beim künstlerischen Reflektieren biblischer Texte tritt man intensiv und persönlich mit Gottes Wort in Beziehung.


Jeder Workshop „Bibel kreativ“ beginnt mit einer Einführung in diese Methode der Bibelarbeit und einem Gebet. Nachdem der Text einmal gelesen wurde, gibt es kurze Impulse und Hinweise, die für das Verständnis wichtig sind. Anschließend wird das breite Angebot an Materialien gesichtet.
In der Arbeitsphase setzt man sich mit einer Bibelstelle künstlerisch auseinander, was bei regelmäßiger Übung zu einer Art Tagebuch führen kann. Die kreative Zeit endet mit einem gemeinsamen Abschluss.
Dieser stärkende künstlerische Zugang zu biblischen Texten kann zu Hause für sich persönlich oder in einer Gruppe weitergeführt werden.

Infos zum Veranstaltungsort:

Es bestehen Parkmöglichkeiten im Experimenta-Parkhaus.

Anmeldung: bis 02.12.2020

Umgang mit abwertendem Verhalten im Religionsunterricht

Mitwoch, 20. Januar 2021

1430 - 1700 Uhr

Hans-Rießer-Haus
Am Wollhaus 13, 74072 Heilbronn

Seminar | alle Schularten

Referent:

Felix Steinbrenner, Leiter der Stabstelle "Demokratie stärken" beim LpB BW

Leiteung:

Jörg Spahmann, Evang. Schuldekan ÖHR

Steffen Bäuerle, Studienleiter ÖHR

Schulunterricht in Baden-Württemberg hat mit der Landesverfassung, dem Schulgesetz und dem Leitfaden Demokratiebildung eine klare normative Grundlage und hat dabei auch den Auftrag der Vermittlung von Werthaltungen bei SchülerInnen.

 

Besonders bei ethischen Fragestellungen entstehen auch im Religionsunterricht Situationen, in denen es zu gruppenbezogenen Abwertungen oder Verschwörungserzählungen kommt. Mit ihnen umzugehen ist pädagogisch besonders anspruchsvoll. 

 

Wie kommt es zu gruppenbezogenen Abwertungen? Warum sind Verschwörungserzählungen attraktiv? In diesem Seminar können Sie anhand von Beispielen lernen, Abwertungen nicht unkommentiert stehen zu lassen und erhalten methodisches Handwerkszeug, um schnell Bearbeitungsstrategien für diese Situationen zu entwickeln.

Infos zum Veranstaltungsort:

Es bestehen dort keine Parkmöglichkeiten. Bitte verwenden Sie innerstädtische Parkhäuser. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: S-Bahnhaltestelle Harmonie, Bushaltestelle: Allee

Anmeldung: bis 13.01.2021

Diese Veranstaltung finde evtl. Online statt!

Werkkurs Biblische Erzählfiguren ("Egli")

29. Januar 2021, 1430 - 2100 Uhr und

30. Januar 2021, 900 - 1900 Uhr

Sonnenberg - Förderschule
Weststr. 4-6, 74193 Schwaigern

Workshop | alle Schularten

Referentin:

Asta Heine, Kursleiterin Arbeitsgemeinschaft Biblische Figuren e.V.

Leitung:

Marita Wolfram, Studienleiterin HN

Biblische Erzählfiguren können auf vielfältige Weise im Religionsunterricht aller Schulstufen eingesetzt werden. Gerade das ganzheitliche Lernen, eigenes Staunen, Suchen und Fragen wird durch den Einsatz biblischer Erzählfiguren im Religionsunterricht angeregt.

In diesem Kurs besteht die Möglichkeit, drei Figuren zu erstellen.

Anmeldung: bis 22.01.2021

Die Kursgebühren und Materialkosten betragen 140,00 €. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie erhalten Bescheid, ob Sie an dem Kurs teilnehmen können. Bitte bringen Sie sich für die Kurstage eigene Verpflegung mit.

Kongnitive Aktivierung durch neue Spiele für den RU in GS und Sek. I

Mittwoch, 03. Feburar 2021

1430 - 1700 Uhr

Heinrich-Fries-Haus
Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn

Workshop | Grundschule, Sekundarstufe I

Referentinnen:

Sarah Hägele, Anne Heim und Monika Buschmann,

Mitarbeiterinnen des Religionspädagogischen Instituts 

Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Das Team des RPI stellt Ihnen an diesem Nachmittag ausgewählte Spiele vor, die im Unterricht vielfältig eingesetzt werden können. Diese Spiele werden gemeinsam erprobt, um sie später für einen kompetenzorientierten Religionsunterricht nutzen zu können.

 

Weiter Spiele, die im RPI ebenfalls ausgeliehen werden können, sind an diesem Tag zur Ansicht und individuellen Erprobung bereitgestellt.

Infos zum Veranstaltungsort:

Es bestehen Parkmöglichkeiten im Experimenta-Parkhaus.

Anmeldung: bis 27.01.2021

Der Reich-Gottes-Weg

Mittwoch, 24. Februar 2021

1430 - 1700 Uhr

Heinrich-Fries-Haus
Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn

Workshop | alle Schularten

Referentin: Andrea Kollmar, Religionslehrerin im Kirchendienst und Mitarbeiterin im RPI

Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

In der Unterrichtssequenz zur Botschaft vom Reich Gottes heißt es, sich mit Jesus auf den Weg zu machen, ganz nah dabei zu sein, eigene Erfahrungen zu machen, sich auf Neues einzulassen.
An diesem Nachmittag soll die Botschaft vom Reich Gottes anhand einer erprobten Unterrichtseinheit für Schüler*innen der Klassenstufe 7/8 anschaulich gemacht werden.
In mehreren Etappen des Weges werden Sie der Botschaft Jesu in Gleichnissen, Heilungswundergeschichten und Lebensstationen, aber auch sich selbst mit Ihren Lebenserfahrungen sowie den Biografien bekannter Vorbilder begegnen. Anregende Unterrichtsbausteine bauen in einer für Schüler*innen gut nachvollziehbaren Weise aufeinander auf und regen zu eigenem Handeln und Nachdenken an.
Frau Kollmar stellt ihr Unterrichtsmodell zur Reich-Gottes-Botschaft mit allen Materialien und Unterrichtsergebnissen vor; einzelne Elemente können am Nachmittag erprobt werden. Die gesamten Materialien zu den Bausteinen liegen in digitaler Form zum Mitnehmen vor und können auf Ihrem USB-Stick gespeichert werden.
Bitte bringen Sie dazu einen USB-Stick mit.

Infos zum Veranstaltungsort:

Es bestehen Parkmöglichkeiten im Experimenta-Parkhaus.

Anmeldung: bis 17.02.2021