StartseiteVeranstaltungenFortbildungen & Termine

Alle Fortbildungen & Termine

Achtung:

Wenn Sie sich über unserer Hompepage anmelden, stellen Sie bitte aus versicherungsrechtlichen Gründen sicher, dass Ihre Schulleitung über die Anmeldung informiert ist und dass Sie einen Dienstreiseantrag beim zuständigen Vorgesetzten genehmigen lassen.

 

Alle Veranstaltungen, deren Beginn bereits verstrichen ist, werden in der Liste unten nicht mehr angezeigt.

Das gesamte Fortbildungsprogrammals

PDF zum Download:

» 2. Halbjahr 20/21

» Anmeldeformular

Mut zur Tiefe - Grundkurs Kurzgespräch

genau hinhören - sprachlich andocken - offen fragen - zielorientiert vorgehen

31. Mai 2021, 900 - 2100 Uhr

1. Juni 2021,  900 - 2100 Uhr

2. Juni 2021, 900 - 2100 Uhr

3. Juni 2021, 900 - 2100 Uhr 

4. Juni 2021, 900 - 1500 Uhr

 

Die vollständige Teilnahme an beiden Kursteilen ist Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss des Kurses.

Evang. Tagungsstätte Löwenstein
Altenhau 57, 74245 Löwenstein

Seminar | alle Schularten, Pfarrer, Erzieherinnen, Sonstige, Religionspädagogen

Referent: Steffen Bäuerle, Evang. Studienleiter Öhringen, Trainer im Kurzgespräch (AgK)

Leitung: Jörg Spahmann, Evang. Schuldekan Öhringen

Sicher kennen Sie das; Sie werden unvermittelt von einer Person angesprochen, die Ihren Rat oder Ihre Hilfe sucht: „Haben Sie mal kurz Zeit?“ oder „Ich muss dir noch kurz was erzählen…“. Und Sie hatten doch gerade etwas ganz anderes im Sinn.

 

Mit Hilfe des KURZGESPRÄCHs kann es gelingen, dass Ratsuchende und Beratende ein intensives, hilfreiches und zielorientiertes Gespräch führen, das für beide Seiten einen guten Abschluss findet. Es macht Mut, sich auf ein Gespräch einzulassen; in der Kürze der Zeit und genau an diesem Ort, an dem wir angesprochen werden. Dies gelingt durch methodisches Handwerkszeug. Dazu zählen:

  • sprachliches Andocken
  • offenes Fragen
  • zielorientiertes Vorgehen
     

Das KURZGESPRÄCH will die Selbstorganisation einer rat- und hilfesuchenden Person so aktivieren, dass ihr ein eigenständiges Handeln in einem für sie schlüssigen Sinnzusammenhang wieder möglich ist und Hoffnung genährt wird.

 

Der Ansatz bedarf einer intensiven Lern- und Übungsphase und wird im Grundkurs gründlich geübt. Im Wechsel von Theorievermittlung, kommunikativer Erarbeitung des Lernziels und praktischen Übungen wird die Anwendung der zielorientierten Seelsorge trainiert. Dabei wird auch die eigene Gesprächserfahrung eingebracht und reflektiert. Die Zeit zwischen den beiden Kursteilen soll zur Übung des Erlernten im Alltag genutzt werden.

Anmeldung: bis 17.05.2021

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem ZSL Schwäbisch Gmünd und der Evang. Tagungsstätte Löwenstein statt.

 

LFB-Online Nummer: NGNMK

ETL Veranstaltung: www.e-tl.de

 

Bei diesem Angebot entstehen Kosten, die von den Teilnehmenden getragen werden müssen. Sie können über Ihren Arbeitgeber bzw. den Träger Ihrer Einrichtung eine Übernahme der Fortbildungskosten im Vorfeld beantragen. Es handelt sich für die Zielgruppe um eine berufliche Weiterbildung.

 

Kosten laut Ausschreibung der ETL.
Verpflegung, Kursgebühr,
mit und ohne Übernachtung separat buchbar!

Werkkurs zur Herstellung eines Beduinenzelts

für Biblische Erzählfiguren ("Egli")

Samstag, 12.06.2021

900 - 1800 Uhr

Evang. Gemeindehaus Affaltrach
Weiler Str. 4, 74182  Obersulm

Workshop | alle Schularten

Referentin:

Asta Heine

Leitung:

Nicole Lang

Die meisten Menschen, die uns im AT begegnen waren Beduinen und Nomaden. Mose, Abraham, Isaak und Jakob - sie wohnten in Zelten, zogen von Ort zu Ort, von Weideplatz zu Weideplatz. Ihre gesamte Habe trugen sie mit sich. Reichtümer waren ihre Tiere - allen voran Schafe und Ziegen! Sie betrieben Ackerbau in bescheidenem Ausmaß. Die Gesetze der Wüste waren streng und der Ehrenkodex der Bewohner hoch! Dieser Welt wollen wir in unserem Kurs begegnen.

Nach einer Einführung ins Wüstenleben fertigen wir ein Beduinenzelt, bauen es auf und richten es ein. Auch Zubehör für das Leben im Zelt werden wir herstellen, z.B. eine Babywiege, einen Wassersack, eine Kornmühle....

Anmeldung: bis 03.06.2021

Die Kursgebühren und Materialkosten betragen 60,00 €. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie erhalten Bescheid, ob Sie an dem Kurs teilnehmen können. Bitte bringen Sie sich für den Tag Verpflegung mit.

Bilder im Kopf

Was haben Instagram und Co., das wir im RU nicht haben?

Mittwoch, 16. Juni 2021

1430 - 1700 Uhr

Stift Öhringen, Weizäcker-Saal
Am Marktplatz 23, 74613 Öhringen

Workshop | alle Schularten

Referentin:

Jasmin Birkhold, Fortbildnerin ZSL

Leitung:

Jörg Spahmann, Evang. Schuldekan ÖHR 
Steffen Bäuerle, Studienleiter ÖHR

Instagram und die meisten der sozialen Medien sind für Kinder und Jugendliche besonders attraktiv. Schnell zugänglich erreichen sie uns und beeinflussen nachhaltig. Unser Gehirn spricht darauf an. Warum ist das so?

 

Sie alle nutzen die Macht der Bilder. Unser Gehirn ist ein Bildergedächtnis und so nehmen wir Informationen aus und um Bilder herum viel einfacher auf als Schrift, die erst „entschlüsselt“ werden muss.

 

Wie die Macht der Bilder auch den Religionsunterricht beeinflusst und wir Bilder dazu nutzen können, Schülerinnen und Schülern eindrückliche Bilder von Gott, Glaube und einer christlichen Welt zu vermitteln, ist das Thema dieser Veranstaltung.

 

Dabei geht es nicht nur um neue wissenschaftliche Erkenntnisse und um methodische Ausweitung unseres Handlungsrepertoires, sondern auch um ein Überdenken unseres Arbeitsansatzes für jeden Unterricht in der Schule. Bildlich kreativ sein und Unterricht so gestalten, dass er „gehirngerecht“ dort ansetzt, wo Bilder im Kopf entstehen und bleiben.

Anmeldung: bis 09.06.2021

Werkstatt RU: Die Bibel entdecken mit Stift und Papier

Bibel Kreativ

Mittwoch, 27. Oktober 2021

1430 - 1700 Uhr

Heinrich-Fries-Haus
Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn

Workshop | alle Schularten

Referentin:

Beate Schmid, Gemeindereferentin mit Schuldienst, Gundelsheim

Leitung:

Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

"Vom Kopf über die Hand direkt ins Herz" so könnte eine Erfahrung lauten, die man beim kreativen Arbeiten mit einem Bibeltext machen kann. Gedanken und Aussagen eines biblischen Textes werden mit verschiedenen Materialien dargestellt und dadurch vertieft. Kalligrafie, Farben, grafische Zeichen, Stempel, Stanzen oder anderes wird genutzt, um Wichtiges im Text sichtbar zu machen. Diese Vorgehensweise erfordert keine Grundkenntnisse und ist für jeden geeignet.


"Aber ich bin doch gar nicht kreativ" gibt es hier nicht! Jeder bringt auf seine eigene Weise die momentanen Gedanken und Gefühle zu Papier. Beim künstlerischen Reflektieren biblischer Texte tritt man intensiv und persönlich mit Gottes Wort in Beziehung.


Jeder Workshop „Bibel kreativ“ beginnt mit einer Einführung in diese Methode der Bibelarbeit und einem Gebet. Nachdem der Text einmal gelesen wurde, gibt es kurze Impulse und Hinweise, die für das Verständnis wichtig sind. Anschließend wird das breite Angebot an Materialien gesichtet.
In der Arbeitsphase setzt man sich mit einer Bibelstelle künstlerisch auseinander, was bei regelmäßiger Übung zu einer Art Tagebuch führen kann. Die kreative Zeit endet mit einem gemeinsamen Abschluss.
Dieser stärkende künstlerische Zugang zu biblischen Texten kann zu Hause für sich persönlich oder in einer Gruppe weitergeführt werden.

Infos zum Veranstaltungsort:

Es bestehen Parkmöglichkeiten im Experimenta-Parkhaus.

Anmeldung: bis 18.10.2021

Anmeldungen bitte über die Website des RPI einreichen:

https://rpi-heilbronn.drs.de/fortbildungen/eigene-fortbildungen.html