StartseiteVeranstaltungenFortbildungen & Termine

Alle Fortbildungen & Termine

Achtung:

Wenn Sie sich über unserer Hompepage anmelden, stellen Sie bitte aus versicherungsrechtlichen Gründen sicher, dass Ihre Schulleitung über die Anmeldung informiert ist und dass Sie einen Dienstreiseantrag beim zuständigen Vorgesetzten genehmigen lassen.

 

Alle Veranstaltungen, deren Beginn bereits verstrichen ist, werden in der Liste unten nicht mehr angezeigt.

Das gesamte Fortbildungsprogramm als

PDF zum Download (ab sofort):

» 1. Halbjahr 21/22

» Löwenstein-Tagung 12./13. November 2021
» Anmeldeformular

Bitte beachten Sie, dass wir nur dann risikoarm zusammen können, wenn alle Teilnehmenden an unsren Veranstaltungen geimpft, genesen oder innerhalb der letzten 24 Stunden negativ getestet sind.

Werkkurs zur Herstellung eines Beduinenzelts

für Biblische Erzählfiguren ("Egli")

Samstag, 25. September 2021

900 - 1800 Uhr

Evang. Gemeindehaus Affaltrach
Weiler Str. 4, 74182  Obersulm

Workshop | alle Schularten

Referentin:

Asta Heine

Leitung:

Nicole Lang

Die meisten Menschen, die uns im AT begegnen waren Beduinen und Nomaden. Mose, Abraham, Isaak und Jakob - sie wohnten in Zelten, zogen von Ort zu Ort, von Weideplatz zu Weideplatz. Ihre gesamte Habe trugen sie mit sich. Reichtümer waren ihre Tiere - allen voran Schafe und Ziegen! Sie betrieben Ackerbau in bescheidenem Ausmaß. Die Gesetze der Wüste waren streng und der Ehrenkodex der Bewohner hoch! Dieser Welt wollen wir in unserem Kurs begegnen.

Nach einer Einführung ins Wüstenleben fertigen wir ein Beduinenzelt, bauen es auf und richten es ein. Auch Zubehör für das Leben im Zelt werden wir herstellen, z.B. eine Babywiege, einen Wassersack, eine Kornmühle....

Anmeldung: bis 17.09.2021

Die Kosten für diesen Kurs betragen 60,00 €
(Kursgebühr + Materialkosten)

Bitte bringen Sie sich für diesen Tag Essen und Getränke selbst mit.

 

Diese Fortbildung ist bei LFB-Online unter der Nummer 5N5EZ zu finden.

 

Die Anmeldung läuft ausschließlich über die Schuldekanate.

Werkstatt RU-digital: Die Bibel – Heiliges Buch der Christen

Mittwoch, 29.September 2021

1430 bis 1630 Uhr

Workshop | Grundschule, Sekundarstufe I

Referentin:

Marianne Spohn, Religionslehrerin, Medien­beraterin im Religionspädagogischen Insti­tut (RPI) Heilbronn

Leitung:

Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Frau Marianne Spohn stellt Ihnen an diesem Nachmittag ein eigenes im Unterricht erprobtes Konzept vor. Die Lernwerkstatt Die Bibel – Heiliges Buch der Christen berücksichtigt die Gestaltungsprinzipien des kompetenzorientierten RU. Sie wurde für Schüler*innen der 3. und 4. Klasse entwickelt, die mit unterschiedlichen Lernvoraus­setzungen auf unterschiedlichen Niveaustufen an einem Thema arbeiten sollen. Die Bausteine lassen sich ohne weiteres auf Klasse 5 und 6 übertragen.

 

Sie werden an diesem Nachmittag in die konkrete Arbeit mit den Stationen eingeführt, erhalten nützliche Hinweise und Informationen für die Umsetzung im Unterricht und für die Beschaffung von Verbrauchmaterialien. 

Alle Materialien aus der Fortbildung werden digital zur Verfügung gestellt und können auf die eigenen didaktischen Erfordernisse angepasst werden. 

 

Darüber hinaus soll die Möglichkeit zum Gedankenaustausch in Breakout-Rooms be­stehen. Es wird zum Gespräch über die didaktischen Ansätze dieser Lernwerkstatt und die Weiterentwicklung der Aufgabenkultur im kompetenzorientierten RU eingeladen.

Anmeldung: bis 20.09.2021

Anmeldungen bitte über die Website des RPI einreichen:

https://www.rpi-heilbronn.de/Fortbildungen.html

 

Diese Fortbildung ist beim LFB-Online unter der Nummer REQPM zu finden.

Werkstatt RU: Powerboosts für dich

Soziale und körperbezogene Methoden für den Einsatz im Religionsunterricht in der Sekundarstufe

Mittwoch, 06. Oktober 2021,

1430 bis 1700 Uhr

Heinrich-Fries-Haus
Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn

Workshop |

Referentinnen:

Lioba Diepgen, Dipl. Religionspädagogin, Referentin für Schulpastoral/Kirche und Schule

Jasmin Piontek, Sozialpädagogin B.A., Jugendreferentin Dekanat Heilbronn-Neckarsulm

Leitung: Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Wollen wir Krisenzeiten gut durchleben, müssen wir uns auf Veränderungen einstellen können. Das fordert Kraft. Nicht nur von uns Lehrkräften, sondern auch von den meisten Schüler*innen.

 

Im Workshop „Powerboosts für Dich“ werden Methoden zur Persönlichkeitsstärkung, Resilienzentwicklung und Förderung der Lebenskompetenz vorgestellt, erprobt, bespro­chen. Die Materialien dazu werden alle zur Verfügung gestellt.

 

Es ist ein praktischer Workshop, der die Teilnehmenden stärken soll und zugleich im Schulleben anwendbar ist. Mit den Methoden aus der Jugendarbeit und der Schulseel­sorge werden folgende Fragen in den Blick genommen:

  • Was kann ich für mich tun, um meine eigene Energie zu erhalten? Wie kann ich mich in Veränderungsprozessen auf gesunde Art zurechtfinden?
  • Wie kann ich Kinder und Jugendliche für die eigenen Energieressourcen sensibili­sieren und Methoden einüben, die in Anforderungssituationen stützen und aufrich­ten?

Infos zum Veranstaltungsort:

Es bestehen Parkmöglichkeiten im Experimenta-Parkhaus.

Anmeldung: bis 27.09.2021

Anmeldungen bitte über die Website des RPI einreichen:

https://www.rpi-heilbronn.de/Fortbildungen.html

 

Diese Fortbildung ist bei LFB-Online unter der Nummer ZJQMQ zu finden.

Bibel Kreativ

Die Bibel entdecken mit Stift und Papier

Mittwoch, 27. Oktober 2021

1430 bis 1700 Uhr

Workshop | alle Schularten

Referentin:

Beate Schmid, Gemeindereferentin mit Schuldienst, Gundelsheim

Leitung:

Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

"Vom Kopf über die Hand direkt ins Herz" so könnte eine Erfahrung lauten, die man beim kreativen Arbeiten mit einem Bibeltext machen kann. Gedanken und Aussagen eines biblischen Textes werden mit verschiedenen Materialien dargestellt und dadurch vertieft. Kalligrafie, Farben, grafische Zeichen, Stempel, Stanzen oder anderes wird genutzt, um Wichtiges im Text sichtbar zu machen. Diese Vorgehensweise erfordert keine Grundkenntnisse und ist für jeden geeignet.


"Aber ich bin doch gar nicht kreativ" gibt es hier nicht! Jeder bringt auf seine eigene Weise die momentanen Gedanken und Gefühle zu Papier. Beim künstlerischen Reflektieren biblischer Texte tritt man intensiv und persönlich mit Gottes Wort in Beziehung.


Jeder Workshop „Bibel kreativ“ beginnt mit einer Einführung in diese Methode der Bibelarbeit und einem Gebet. Nachdem der Text einmal gelesen wurde, gibt es kurze Impulse und Hinweise, die für das Verständnis wichtig sind. Anschließend wird das breite Angebot an Materialien gesichtet.
In der Arbeitsphase setzt man sich mit einer Bibelstelle künstlerisch auseinander, was bei regelmäßiger Übung zu einer Art Tagebuch führen kann. Die kreative Zeit endet mit einem gemeinsamen Abschluss.
Dieser stärkende künstlerische Zugang zu biblischen Texten kann zu Hause für sich persönlich oder in einer Gruppe weitergeführt werden.

Anmeldung: bis 18.10.2021

Anmeldungen bitte über die Website des RPI einreichen:

https://sdaghrs-hn.drs.de/grund-haupt-werkreal-real-gemeinschaftsschulen-u-sbbz/heilbronn/fortbildungen.html

 

Diese Fortbildung ist bei LFB-Online unter der Nummer J5PNJ zu finden.

 

Die Anmeldung läuft ausschließlich über die Schuldekanate.

Beten - Atemholen der Seele

Mittwoch, 10. November 2021

1430 bis 1700 Uhr

Evang. Paul-Distelbarth-Gymnasium
Mühlrainstr. 51, 74182 Obersulm

Workshop | alle Schularten

Referentinnen:
Damaris Friedrich und
Traudel Krause von Stufen des Lebens.

Leitung:
Jörg Spahmann, Evang. Schuldekan ÖHR

Unser Alltag ist vielschichtig. Er ist erfüllt, gefüllt, überfüllt. Geist und Seele kommen manchmal nicht mehr hinterher oder können einfach nichts mehr aufnehmen. Wir sehnen uns danach mal wieder durchzuatmen, wollen aufatmen.

 

 Achtsamkeit ist das Stichwort dieser Tage, das uns sowohl von Titelseiten mancher Zeit­schrift entgegenleuchtet oder als Kurs der VHS oder unserer Krankenkasse ange­boten wird. Gebet hat mit Achtsamkeit zu tun. Es kann ein Atemholen der Seele sein. Ist es das für Sie?

 

Das Gebet gehört zum christlichen Glauben wie das Amen in der Kirche. In Gottesdiensten, Beerdi­gungen und Hochzeiten, zu Beginn des Religions­unterrichts oder auch beim Schulgottesdienst gehört das Gebet noch fest dazu. Gehört es auch noch vor dem Schlafengehen oder vor dem Essen dazu? Und einfach mal so zwischendurch?

 

Warum beten wir eigentlich? Was ist das Gebet?

 

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir anhand der biblischen Geschichte von der Heilung eines Jungen aus Mk 9 dem Gebet auf die Spur kommen.

Anmeldung: bis 03.11.2021

Diese Fortbildung ist bei LFB-Online unter der Nummer 2K47M zu finden.

 

Die Anmeldung läuft ausschließlich über die Schuldekanate.

„Interreligiöses Begegnungslernen“

Interreligiöses Lernen, Zusammenarbeit an der Schule und islamischer RU

von Freitag, 12. November um 1430 Uhr

bis Samstag, 13. November 2021 um 1330 Uhr

Evang. Tagungsstätte Löwenstein
Altenhau 57, 74245 Löwenstein

Tagung | alle Schularten

Referentinnen:

  • Prof. Dr. theol. Katja Boehme
  • Arzu Özden
  • Elsbeth Kohler
  • Ingrid Held
  • Zehra Demir

Leitung:

  • Jürgen Heuschele, Evang. Schuldekan HN
  • Marita Wolfram, Studienleiterin HN

Kaum ein Fach ist für den gesellschaftlichen Zusam­menhalt zurzeit in der Schule so wichtig wie der Religionsunterricht und sein Alternativfach Ethik. Denn in den Fächern Religion und Ethik:

  • Werden existentielle Themen aus unterschied­lichen religiösen und säkularen Weltsichten behandelt
  • Wird Schülerinnen und Schülern in fächerko­operierenden Projekten die Möglichkeit gegeben, sich in geschützten Räumen über ihre unterschiedlichen Weltsichten auszu­tauschen
  • Üben die Schülerinnen und Schüler genau die Fähigkeiten ein, die sie als Bürgerinnen und Bürger in einer pluralen Gesellschaft benötigen, um Andersdenkenden respektvoll begegnen zu können. 

Religiöse Pluralisierung und Konfessionslosig­keit sind gesellschaft­liche Entwicklungen, die wir auch in unseren Schulen wahrnehmen. Interreligiöses Lernen und die Zusammen­arbeit im Bereich Reli­gion und Ethik an der Schule eröffnet die Chance, dass Schü­ler*innen pluralitätsfähiger werden, indem sie andere weltanschauliche und religiöse Praxen und Überzeugungen respektvoll wahrnehmen, dazu in Dialog treten und eigene Positionen begründet einnehmen können.

 

Ziele unserer Tagung sollen sein:

  • sich mit der Didaktik des interreligiösen Lernens im RU auseinanderzusetzen.  
  • Formen der interreligiösen Zusammenarbeit an der Schule kennenzulernen. 
  • mit Vertreter*innen des islamischen Reli­gionsunterrichts über deren religionspäda­gogische Theorie und Praxis ins Gespräch zu kommen.

Anmeldung: bis 29.10.2021

Herzlich eingeladen sind auch IRU Lehrer*innen aus der Region!

 

Diese Fortbildung ist bei LFB-Online unter der Nummer XGXV2 zu finden.

 

Die Anmeldung läuft ausschließlich über die Schuldekanate.

Die Weihnachtskrippe im Kirchenraum (Termin 1)

Kirchenpädagogik

Mittwoch, 1. Dezember 2021

1430 bis 1700 Uhr

St. Martinskirche Schwaigern
Weststr. 7, 74193 Schweigern

Workshop | alle Schularten

Referentin:

Marita Wolfram, Studienleiterin HN

Leitung:

Jürgen Heuschele, Evang. Schuldekan HN

„Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all´! Zur Krippe her kommet in Bethlehems Stall.“ – so beginnt eines unserer bekannten Weihnachtslieder. Die Krippe, ihre Figuren und Elemente begleiten uns durch die Advents- und Weihnachtszeit. Sie erzählen von dem Geschehen, das Weihnachten begründet hat.

 

An diesem Nach­mittag wollen wir uns mit der Geschichte der Weihnachtskrippen und ihrer Verortung im Kirchen­raum beschäftigen.

 

Dabei bedenken wir den eigenen Bezug zur Krippe und was diese Darstellung der biblischen Weih­nachtsgeschichte für unsere Schüler*innen im Reli­gionsunterricht bedeuten kann. Aus kirchenpäda­gogischer Sicht werfen wir einen Blick auf den Kirchenraum im Kirchenjahr. 

 

So möchten wir Sie einladen, über und mit der Krippe ins Gespräch zu kommen.

Anmeldung: bis 24.11.2021

Diese Fortbildung ist bei LFB-Online unter der Nummer PXJNN zu finden.

 

Die Anmeldung läuft ausschließlich über die Schuldekanate.

Die Weihnachtskrippe im Kirchenraum (Termin 2)

Kirchenpädagogik

Donnerstag, 2. Dezember 2021

1430 bis 1700 Uhr

St. Martinskirche Schwaigern
Weststr. 7, 74193 Schweigern

Workshop | alle Schularten

Referentin:

Marita Wolfram, Studienleiterin HN

Leitung:

Jürgen Heuschele, Evang. Schuldekan HN

„Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all´! Zur Krippe her kommet in Bethlehems Stall.“ – so beginnt eines unserer bekannten Weihnachtslieder. Die Krippe, ihre Figuren und Elemente begleiten uns durch die Advents- und Weihnachtszeit. Sie erzählen von dem Geschehen, das Weihnachten begründet hat.

 

An diesem Nach­mittag wollen wir uns mit der Geschichte der Weihnachtskrippen und ihrer Verortung im Kirchen­raum beschäftigen.

 

Dabei bedenken wir den eigenen Bezug zur Krippe und was diese Darstellung der biblischen Weih­nachtsgeschichte für unsere Schüler*innen im Reli­gionsunterricht bedeuten kann. Aus kirchenpäda­gogischer Sicht werfen wir einen Blick auf den Kirchenraum im Kirchenjahr. 

 

So möchten wir Sie einladen, über und mit der Krippe ins Gespräch zu kommen.

Anmeldung: bis 24.11.2021

Diese Fortbildung ist bei LFB-Online unter der Nummer RN7L6 zu finden.

 

Die Anmeldung läuft ausschließlich über die Schuldekanate.

Werkstatt RU: Interreligiöses Lernen

Neues zum Einsatz von Medienkoffern im Religionsunterricht

Mittwoch, 26 Januar 2022

1430 bis 1700 Uhr 

Heinrich-Fries-Haus
Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn

Workshop | alle Schularten

Referentinnen:

Marianne Spohn und Monika Hieber, Mitarbeiterinnen im Religionspädagogischen Institut Heilbronn

Leitung:

Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Die Islamkoffer und die Judentumkoffer enthalten Ge­genstände, Bilder und Realien aus den jeweiligen religi­ösen Traditionen. Diese am RPI auszuleihenden Materi­alkoffer werden in der Fortbildung mit Hintergrundinfor­mationen, didaktisch-methodischen sowie unterrichts­praktischen Hinweisen und vorgestellt. 

 

Ziel ist es, den Schüler*innen im Religionsunterricht mithilfe der religiösen Gebrauchs­gegenstände einen vertieften Einblick in das Glaubensleben der anderen Religion zu ermöglichen.

 

Die Materialien sollen den interreligiösen Dialog befördern, indem sie helfen, die ei­gene Religion besser zu verstehen und die Andersartigkeit der anderen Religionen zu achten.

Infos zum Veranstaltungsort:

Es bestehen Parkmöglichkeiten im Experimenta-Parkhaus.

Anmeldung: bis 17.01.2022

Anmeldungen bitte über die Website des RPI einreichen:

https://www.rpi-heilbronn.de/Fortbildungen.html

 

Diese Fortbildung ist bei LFB-Online unter der Nummer K5XK9 zu finden.

Werkkurs Biblische Erzählfiguren ("Egli")

Freitag, 28. Januar 2022

1430 - 2100 Uhr

Samstag, 29. Januar 2022

900 - 1900 Uhr

Sonnenberg - Förderschule
Weststr. 4-6, 74193 Schwaigern

Workshop | alle Schularten

Referentin:

Asta Heine, Kursleiterin Arbeitsgemeinschaft Biblische Figuren e.V.

Leitung:

Marita Wolfram, Studienleiterin HN

Biblische Erzählfiguren können auf vielfältige Weise im Religionsunterricht aller Schulstufen eingesetzt werden. Gerade das ganzheitliche Lernen, eigenes Staunen, Suchen und Fragen wird durch den Einsatz biblischer Erzählfiguren im Religionsunterricht angeregt.

In diesem Kurs besteht die Möglichkeit, drei Figuren zu erstellen.

Anmeldung: bis 21.01.2022

Diese Fortbildung ist bei LFB-Online unter der Nummer 49M59 zu finden.

 

Die Anmeldung läuft ausschließlich über die Schuldekanate.

Werkstatt RU: Unterrichtsbausteine

Krisen bewältigen – mit Stärke und Vertrauen

Mittwoch, 23. Februar 2022

1430 bis 1700 Uhr  

Heinrich-Fries-Haus
Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn

Workshop | Grundschule, Sekundarstufe I, SOS

Referent*innen:

Andrea Kollmar, Monika Hieber und Andreas Weiß, Mitarbeiter*innen im Religionspädagogischen Institut Heilbronn

Leitung:

Elisabeth Ott, kath. Schuldekanin Heilbronn

Die Fortbildung bietet einen Überblick über verschiedene erprobte Medien, Übungen und Materialien, die zum Thema Vertrauen und Resilienz im Religionsunterricht eingesetzt werden können. Die Referentinnen geben kon­krete didaktische Hinweise und Ideen zum Umgang mit den Materialien/Übungen im kompetenzorientierten, all­tagsbezogenen Religionsunterricht.

 

Die in der Fortbildung vorgestellten didaktisch-methodi­schen Bausteine sind erprobte Unterrichtsideen zu Me­dien und Materialien, die am RPI entliehen werden kön­nen. Der Verweis auf die entsprechenden Kompetenzen und Leitgedanken, methodische Tipps, weiterführende Literaturangaben und Links ergänzen die Bausteine. Diese können in unterschiedlichem thematischen Kontext im Religionsunterricht an GS, Sek I, SBBZ eingesetzt und an die jeweilige Lerngruppe angepasst werden.

Infos zum Veranstaltungsort:

Es bestehen Parkmöglichkeiten im Experimenta-Parkhaus.

Anmeldung: bis 14.02.2022

Anmeldungen bitte über die Website des RPI einreichen:

https://www.rpi-heilbronn.de/Fortbildungen.html

 

Diese Fortbildung ist bei LFB-Online unter der Nummer PLQRQ zu finden.