Vocation / Bevollmächtigung

Vokationsantrag_schräg

Neue Lehrerin

mit ev. Religion

Hilfe, ich brauche noch

die Vocatio !

 

Zuerst einmal herzlich willkommen im Stadt- und Landkreis Heilbronn und im Hohenlohekreis

Im Weiteren informieren wir Sie, wie Sie zu Ihrer endgültigen Vokatio kommen können.

 

Wenn Sie evangelischen Religionsunterricht erteilen

und noch keine endgültige Vocatio haben,

dann verfahren Sie bitte folgendermaßen: 

 

  1. Zuerst klären Sie, wer der/die zuständige Schuldekan/in für Sie ist. Hierzu können Sie gerne bei uns in den Büros nachfragen.
  2. Melden Sie sich telefonisch oder per Mail bei dem für Ihren Schulort zuständigen Schuldekan und 
  3. fragen Sie nach dem dort üblichen Verfahren, wie Sie zu einer endgültigen Vocatio kommen. 

 

Bei uns in den Kirchenbezirken Heilbronn, Brackenheim, Öhringen, Weinsberg und Neuenstadt läuft das folgendermaßen: 

    • Bitte laden Sie sich das Antragsformular für die Beantragung der endgültigen Vocatio herunter
    • und füllen Sie es sorgfältig aus. 
    • Fügen Sie die Zeugnisse Ihres 1. und des 2. Staatsexamens in Kopie bei und senden Sie es an Ihren zuständigen Schuldekan (SD Spahmann oder SD Heuschele)
    • Wir laden Sie dann zu einem Vokationsgespräch gemeinsam mit allen AntragstellerInnen ein, während dem wir u.a. den folgenden Vokationsgottesdienst vorbereiten. 
    • Ihre Vokationsurkunde bekommen Sie dann im Rahmen eines Vokationsgottesdienstes ausgehändigt.

Sie können sich auch telefonisch mit uns in Verbindung setzen, wenn Sie weitere Fragen dazu haben. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Bitte beachten Sie unsere Öffnungs- und Bürozeiten. 

 

Wir wünschen Ihnen allen nach den Ferien einen guten Schulstart und grüßen Sie herzlich.

 

Die Vokationsempfänger/innenm, mit Schuldekan Jürgen Heuschele, Dekan Jürgen Höss und Pastor Kietzke nach dem Gottesdienst in der Evang. Kirche in Brackenheim 2015
Die Vokationsempfänger/innenm, mit Schuldekan Jürgen Heuschele, Dekan Jürgen Höss und Pastor Kietzke nach dem Gottesdienst in der Evang. Kirche in Brackenheim 2015
Die VokationsempfängerInnen nach dem Gottesdienst in der Evang. Kirche in Brackenheim 2013
Die VokationsempfängerInnen nach dem Gottesdienst in der Evang. Kirche in Brackenheim 2013

Vocatio/Bevollmächtigung

Alle evangelischen Religionslehrerinnen und Religionslehrer an den öffentlichen und privaten Schulen in Baden-Württemberg benötigen neben der Befähigung aufgrund der Lehramtsprüfungen für ihre Schulart die Kirchliche Bevollmächtigung (vocatio) durch die für den Dienstort zuständige Landeskirche.

Mit der kirchlichen Bevollmächtigung verpflichtet sich die Landeskirche, die Lehrkräfte in ihrem Dienst zu unterstützen und ihre fachliche Fortbildung zu fördern. Die Lehrerinnen und Lehrer erklären sich bereit, ihren Religionsunterricht nach Bekenntnis und Ordnung der Evangelischen Landeskirche zu erteilen und die erforderlichen Lehraufträge im Fach Evangelische Religionslehre zu übernehmen.

Der Vokationsgottesdienst 2019 in für die Kirchenbezirke Neuenstadt, Öhringen und Weinsberg findet
am 15. Mai 2019 um 17 Uhr
in der Seitenkapelle der Öhringener Stiftskirche im Rahmen des Mutmachgottesdienstes für Lehrerinnen und Lehrer statt.

 

Die herzliche Einladung ergeht an alle Lehrerinnen und Leher aus allen Schularten!

Das Vokationsgespräch für die KollegInnen im Bereich des Evang. Schuldekans Heilbronn/Brackenheim findet im Schuljahr2017/2018 am Montag, den 14. Mai 2018 von 14.30 bis ca. 16.30 Uhr im Büro des Evang. Schuldekans HN statt. Es ergeht eine Einladung.

Unseren Vokationsgottesdienst feiern wir am Sonntag, den 17. Juni 2018 in der Heilbronner Kilianskirche.