Projekt Inklusionsbegleitung im Bereich der Evang. Schuldekane Heilbronn und Öhringen 2015 - 2019

„Von Nahem gesehen ist niemand normal" (Caetano Veloso)


Am 15, Juli 2015 hat der Landtag von Baden-Württemberg die Änderung des Schulgesetzes zur Inklusion verabschiedet. Jetzt können Kinder und Jugendliche mit einem Anspruch auf sonderpädagogische Bildungsangebote in einer allgemeinen Schule angemeldet werden. Mit dieser Gesetzesänderung wurde eine große Bereicherung unseres schulischen Miteinanders eingeleitet. Kinder und Jugendliche lernen gemeinsam miteinander und erfahren von klein auf, welche unterschiedlichen Perspektiven Menschen auf das Leben haben, wie wenig der klassische Leistungsbegriff im sozialen Miteinander bedeutet, wie sie sich gegenseitig Hilfestellung geben können und wie alle am Schulleben Beteiligten von einem gemeinsamen Lernen profitieren können.
Für die Lehrenden bedeutet dies nicht wenig Umstellung. Die sowieso schon sehr heterogenen Klassen werden noch bunter und die Angst, dem Unterrichten nicht mehr gewachsen zu sein steigt, besonders in der Anfangsphase der Inklusion.
Um diesen Ängsten zu begegnen hat die Landeskirche in Württemberg im Vorgriff auf die Entscheidung des Landtages dreizehn Personen, Pfarrerinnen und Pfarrer, Religionslehrerinnen und Religionslehrer, mit einer gezielten Fortbildung zu „Inklusionsberaterinnen und Inklusionsberatern“ ausgebildet. Sie sollen Anlaufstellen für Fragen Kolleginnen und Kollegen sein und bei Schwierigkeiten in Konfirmandenarbeit und Religionsunterricht unterstützen bzw. geeignete Hilfsangebote weitergeben. Diese Inklusionsberaterinnen und Inklusionsberater sind den  Schuldekanen zugeordnet und können über die Büros der Evang. Schuldekane kontaktiert werden.
Vier dieser Inklusionsberaterinnen sind wir: Annemarie Adam (Schwerpunkt KU), Friederike Fritz (Schwerpunkt RU), Doris Homann (Schwerpunkt KU) und Tobias Rößler (Schwerpunkt RU).
Ab dem Schuljahr 2015/16 können Sie uns über das Büro Ihres Evang. Schuldekans erreichen. Sicher werden wir Ihnen nicht alle Fragen beantworten und auch nicht bei allen Problemen helfen können, die in dieser neuen schulischen Situation entstehen, aber wir können ja versuchen gemeinsam einen Weg zu finden.

Unserer

InklusionsberaterInnen:

Annemarie Adam Inklusionsberaterin mit Schwerpunkt Konfirmandenarbeit
Annemarie Adam Inklusionsberaterin mit Schwerpunkt Konfirmandenarbeit
Friederike Fritz Inklusionsberaterin mit Schwerpunkt Religionsunterricht
Friederike Fritz Inklusionsberaterin mit Schwerpunkt Religionsunterricht
Doris Hohmann Inklusionsberaterin mit Schwerpunkt Konfirmandenarbeit
Doris Hohmann Inklusionsberaterin mit Schwerpunkt Konfirmandenarbeit
Tobias Rößler Inklusionsberater mit Schwerpunkt Religionsunterricht
Tobias Rößler Inklusionsberater mit Schwerpunkt Religionsunterricht

Literatur und Infos zum Thema Inklusion

LITERATUREMPFEHLUNGEN