"Die Die Reli-Lehrer" - Dem Reich Gottes auf der Spur (Gleichnisse & Wunder)

Alle bereitgestellten Arbeitsmaterialien sind von den Autoren gemeinfrei gestellt und unterliege damit der CC0 (Creative Commons zero) Lizenz. Dies bedeutet, dass die Materialien frei weitergegeben, vervielfältigt und verändert werden dürfen.

 

Das verlorene Schaf

Die erste Folge der Staffel „Dem Reich Gottes auf der Spur“ beinhaltet die Erklärung, was ein Gleichnis ist, was sich hinter dem Begriff „Reich Gottes“ verbirgt und wie man das Gleichnis vom verlorenen Schaf deuten kann. Jede Folge endet mit der Frage, was das behandelte Gleichnis oder die behandelte Wundergeschichte über das Reich Gottes aussagt.

 

Das Arbeitsblatt ist auf das Video abgestimmt. Es kann durch Anhalten des Filmclips währenddessen oder erst im Anschluss bearbeitet werden. Das Arbeitsblatt enthält Kreativaufgaben (Trauminsel gestalten), aber auch einen Lückentext (mit oder ohne Hilfestellung) und verschiedene Deutungsmöglichkeiten des Gleichnisses.

 

Vom barmherzigen Samariter

Die zweite Folge der Staffel „Dem Reich Gottes auf der Spur“ beinhaltet Fragestellungen („harte Nüsse“) rund um das Gleichnis vom barmherzigen Samariters. Ausgehend von einer Alltagssituation (Fahrradunfall) werden menschliche Verhaltensweisen angesichts einer Notsituation besprochen und Rückschlüsse auf das Reich Gottes gezogen.

 

Das Arbeitsblatt ist auf das Video abgestimmt. Es kann durch Anhalten des Filmclips währenddessen oder erst im Anschluss bearbeitet werden. Das Arbeitsblatt beinhaltet eine Bildbesprechung, eine Identifikationsübung und eine Gestaltungsaufgabe (Insel). Außerdem fordert es zu einer persönlichen Positionierung auf.

 

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn

Die dritte Folge der Staffel „Dem Reich Gottes auf der Spur“ beschäftigt sich auf der Grundlage einer Erzählung der Geschichte vom verlorenen Sohne anhand eines Bodenbildes mit den Vatervorstellungen der Schülerinnen und Schüler. Der Titel des Gleichnisses wird kritisch beleuchtet, Hintergrundwissen anhand eines Experteninterviews eingespielt und Rückschlüsse aus der Geschichte für das Reich Gottes gezogen.

 

Das Arbeitsblatt ist auf das Video abgestimmt. Es kann durch Anhalten des Filmclips währenddessen oder erst im Anschluss bearbeitet werden. Neben der Auswertung einer Karikatur und der Vertiefung des „Vaterbegriffs“ steht bei dem Arbeitsblatt die Identifikation und Teilnahme an der Geschichte im weitesten bibliodramatischen Sinne im Vordergrund.Erklärung

 

Von den Arbeitern im Weinberg

Die vierte Folge der Staffel „Dem Reich Gottes auf der Spur“ behandelt die Frage, was das Gleichnis der Arbeiter im Weinberg über Gerechtigkeit, Gott und das Reich Gottes aussagt. Auf der Grundlage einer Alltagssituation (Schule) werden über eine Erzählung anhand eines Comics Informationen zur Auslegung des Gleichnisses gegeben, ehe die Verbindung zum Reich Gottes hergestellt wird. Der Filmclip endet mit einem nachdenklichen Besinnungselement.

 

Erstmals in der Staffel werden Arbeitsblätter auf drei Niveaus zur Verfügung gestellt. Diese unterscheiden sich in Umfang, Hilfestellung, Durchdringungstiefe und Art der Aufgabe. Die Arbeitsblätter sind auf das Video abgestimmt. Sie können durch Anhalten des Filmclips währenddessen oder erst im Anschluss bearbeitet werden.

 

Heiliung des Bartimäus

Die fünfte Folge der Staffel „Dem Reich Gottes auf der Spur“ stellt den Übergang der Verkündigung in Worten (Gleichnisse) zu der Verkündigung in Taten (Wundern) dar. Zunächst wird eine Unterscheidung des heutigen und des biblischen Wunderbegriffs getroffen, ehe an der Wundergeschichte der Heilung des Bartimäus exemplarisch erarbeitet wird, was diese Geschichte über das Reich Gottes aussagt.

 

Das Arbeitsblatt ist auf das Video abgestimmt. Es kann durch Anhalten des Filmclips währenddessen oder erst im Anschluss bearbeitet werden. Das Arbeitsblatt bietet eine Bildauswahl zum Thema „Wunder“, Textarbeit am biblischen Text, aber auch kreatives Gestalten durch das Legen und Fotografieren von Fußspuren.

 

Die sechste Folge der Staffel „Dem Reich Gottes auf der Spur“ beschäftigt sich mit dem „Rettungswunder“ der „Stillung des Sturms. Dabei kommen ein Experiment mit Schokolade, ein StopMotion-Video mit Lego-Figuren, Interviews zur Geschichte mit Menschen unterschiedlichen Alters und ein thematisch passendes Lied zum Einsatz. Es werden verschiedene Deutungsmöglichkeiten der Wundergeschichten vorgestellt und angewendet.

 

Das Arbeitsblatt ist auf das Video abgestimmt. Es kann durch Anhalten des Filmclips währenddessen oder erst im Anschluss bearbeitet werden. Drei verschiedene Niveaus bieten zahlreiche unterschiedliche Zugänge zu der Bibelgeschichte. Neben der Sicherung der Textkenntnis, der Anwendung verschiedener Deutungsansätze von Wundergeschichten und einer Auseinandersetzung mit dem Inhalt des Lieds „Leuchtturm“, werden ganzheitliche Zugänge durch die Identifikation mit den beteiligten Personen eröffnet.

 

Der Besessene von Gerasa

In der siebten Folge der Staffel „Dem Reich Gottes auf der Spur“ wird untersucht was die Geschichte des Besessenen von Gerasa mit (jungen) Menschen von Heute zu tun hat. Expertinnen und Experten erklären zeitgeschichtliche Hintergründe und wichtige Begriffe. Identifikationsübungen, Bildarbeit und Bildgestaltung thematisieren, was unter „Besessenheit“ heute zu verstehen ist und wer oder was Freiheit und Heilung schenken kann.

 

Das Arbeitsblatt ist auf das Video abgestimmt. Es kann durch Anhalten des Filmclips währenddessen oder erst im Anschluss bearbeitet werden. Neben der Festigung der Textkenntnis, bietet das Arbeitsblatt vor allem die Möglichkeit des Erkennens heutiger Formen von „Besessenheit“. Die Schülerinnen und Schüler werden durch kreative Bildarbeit herausgefordert, mögliche Formen ihrer Überwindung aufzuzeigen.

 

Die Auferweckung des Jünglings zu Nain

Die achte und somit letzte Folge der Staffel „Dem Reich Gottes auf der Spur“ beschäftigt sich mit einer so genannten Totenauferweckung. Die Geschichte wird anhand von Emojis erzählt und mittels Standbildarbeit veranschaulicht und vertieft. Die Unterrichtseinheit findet ihren Abschluss durch einen Rückbezug auf die erste Folge und die Frage: Was unterscheidet das Reich Gottes von den Trauminseln der Schülerinnen und Schüler?

 

Das Arbeitsblatt ist auf das Video abgestimmt. Es kann durch Anhalten des Filmclips währenddessen oder erst im Anschluss bearbeitet werden. Im Zentrum steht die Standbildarbeit, die mit geeigneten Gegenständen individuell-kreativ durchgeführt wird. Ferner werden das Textverständnis und die Bedeutung des Handelns Jesu für das Reich Gottes erarbeitet.